Matthias Horx spinnt

Aber Horx spinnt gut und hat den lesenswerten Beitrag „Die Welt nach Corona“ veröffentlicht. Er ermuntert, die Corona-Krise mit der Technik der Regnose, also der simulierten Rückschau aus der Zukunft in die Gegenwart zu betrachten. Horx kommt zu verblüffenden, manchmal auch nett-naiven Beschreibungen.

In seiner Fantasie gelingt ihm  ein  intelligentes Reframing. Was wird anders sein, wenn die Krise überwunden worden ist?
Krisenzeiten sind Zeiten tiefer Veränderung, sehr oft zum Positiven. Allein intellektuelle Einsicht befördert Veränderungen nur begrenzt. Die Erfahrung des Zusammenbruchs, mindestens der Beschädigung , ist (leider) wirksamer als jede Einsicht in die Notwendigkeiten.

Matthias Horx ist ein einflussreicher Trendforscher und Zukunftsdenker. Er leitet seit 2010 das Zukunftsinstitut in Frankfurt/M. und Wien.