Publikationen 1976 bis heute

Ausgewählte Publikationen, die vergriffen und in der Regel auf dem Buchmarkt nicht mehr erhältlich sind, werden als Scans bzw. Manuskripte zur Verfügung gestellt. Eine weitere Vervielfältigung ist nur Zustimmung des Autors bzw. Verlages möglich.

1976

Pressearbeit, Münster o.J., hrsgg. vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) des Bistums Münster

 

1977

PGR-Wahlkampftips – nicht nur für junge Leute

in: forum für Pfarrgemeinderäte Nr. 63/1977, o.S.

Gegen die illustrierte Ausbeutung – Massenmedien gegen Jugendliche

in: Das Schwarze Brett 3/1977, S. 17-32, hrsgg. vom BDKJ Münster

 

1978

Techniken der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

in: Bundesleitung Roverstufe der DPSG (Hrsg.) Projekte – ein Werkheft, Düsseldorf 1978, S.48-52        

Der Ball ist rund. Die Welt ist eckig – Gedanken über den Fußball

in: Das Schwarze Brett 4/1978, S. 9-26

 

1979

Arbeitstexte: Öffentlichkeit Medien Kommunikation, Münster o.J., hrsgg. vom BDKJ Münster

Arbeitstexte: Öffentlichkeitsarbeit, Münster o.J., hrsgg. vom BDKJ Münster

 

1980

Selbstzeugnisse Jugendlicher – eine Zusammenfassung

in: Dinger, W. und Volk, R. (Hrsg.) Heimatlos in der Kirche, München 1980, S. 18-24

Lesen Schreiben Spielen – Literatur und Theater in der Jugendarbeit

in: Das Schwarze Brett 5/1980, S. 17-40

 

1981

Hinter-Gründe – oder was hinter den Dingen ist und aus ihnen kommen kann

in: Das Schwarze Brett 2/1981, S. 17-40 (mit C. Winkler)

Öffentlichkeitsarbeit der regionalen Jugendarbeit, Münster 1981, hrsgg. vom BDKJ Münster

Ansichten – Bilder und Texte für junge Leute, München 1981

epphata

in: Publik-Forum 12/1981, S. 17

Medienpädagogik in Kindersachbüchern

in: Medien und Erziehung 6/1981, S. 359-366Suchbewegungen und Schuldgefühl – zum Alltag der Jugendarbeit zwischen Anspruch und Wirklichkeitin: Katechetische Blätter 12/1981, S. 938-943

Streit in der Gruppe – Beispiel für einen erfahrungsbezogenen Verlauf

in: Katechetische Blätter 12/1981, S. 979-983

 

1982

Und das, das soll leben sein 

in: Materialien zur Politischen Bildung 1/1982, S. 7-13

Lebenshilfe und Lebensberatung in der kirchlichen Jugendarbeit München 1982

(mit B. Pfannkuchen-Schaffner)

Die Lage ist ernst aber nicht kommunikationslos – Öffentlichkeitsarbeit mit eigener Zeitung

in: medienpraktisch 2/1982, S. 50-55

In Kontakt Jugend und Erwachsene

in: KEB Nordwest 3/1982 – Sonnderbeilage, S. 1-3

Das geleugnete Ende – Abschied und Zeitbeziehungen in der Jugendarbeit

in: Katechetische Blätter 9/1982, S. 659-668 (mit H. Ruhe-Hollenbach)

Ich möchte gern zu Hause sein können – Anfragen Jugendlicher zum Leben und Zusammenleben

in: Katechetische Blätter 11/1982, S. 815-820

 

1983

Zeitzeichen – diesmal im Programm Neue Medien

 in: Das Schwarze Brett 2/1983, S. 17-44 (mit C. Winkler)

Schreiben

in: Pfadfinder Journal 2/1983, S. 2

Die Lage ist ernst aber nicht kommunikationslos

in: gep transfer 1/1983, S. 8-28

Ein Bild, das mich bewegt. Einmal fahr ich nach Dixmuiden

in: Katechetische Blätter 7/1983, S. 528

Alltag in der Jugendarbeit, München 1983

Bausteine für die Bildungsarbeit – Zwischen Schule, Beruf und

Arbeitslosigkeit, München 1983 (Koautor und Redaktion)

Gemeinsamer Alltag – ein Seminar mit, nicht statt Schule und Beruf

 in: Materialien zur Politischen Bildung 3/1983, S. 67-72

Abschiedsreden

in: Ballon – Katholische Flugblätter für Kunst, Literatur und einiges mehr 7/83, S. 15-18

 

1984

Reden des Totengräbers

in: Ballon – Katholische Flugblätter für Kunst, Literatur und einiges mehr 8/84, S.13-18

Über die Faszination der Medien

in: Dollpunkt 1/84, S. 2

Verlust Über das Vergessen und Erinnern

in: Das Schwarze Brett 4/1984, S. 17-36

Was man mit Geschichten alles machen kann

in: themen 4/84, S. 8-10, hrsgg. vom Bischöflichen Jugendamt Essen

Wie wärs mit einer Tontextcollage

in: themen 4/84, S. 18f

Grenzerfahrungen – Ein Lese- und Erzählbuch für Jugendarbeit und Erwachsenenbildung, München 1984 (mit C. Ruhe)

Sätze über Video – Zur Integration einer neuen Mediennutzung

in: Katechetische Blätter 11/1984, S. 824-830

 

1985

Fernsehen, Video und Erziehung

in: G. Bubolz (Hrsg.) Fernsehen, Video und Erziehung, Frankfurt 1985

Lesen, vorlesen, erzählen, sprechen – Geschichten in der Jugendarbeit

 in: Katechetische Blätter 8/1985, S.629-632

 

1986

Anknüpfungspunkte – oder: Das Vorhandene und das Handeln

in: Das Schwarze Brett 1/1986, S. 23-40

Abschied – Ein Lesebuch, München 1986

Verlust – ein Essay

in: Materialien zur Politischen Bildung 2/1986, S. 69-72

Das soll nun alles gewesen sein… – Aussagen und Assoziationen Jugendlicher zu der Frage, was denn nach dem Tode komme

in: Katechetische Blätter 10/1986, S. 751-754

 

1987

Heilig – Heil. Das Bild und das Wort.

in: Das Schwarze Brett 1/1987, S. 15-40 und Plakat – Idee

Gemeinsamer Alltag – Bildungsstätten als Wohngemeinschaften auf Zeit, Bonn 1986 (mit U. Beumer u.a.)

Schulterberührungen

in: Unsere Brücke 5/87, S. 6

 

1988

Geburt – Ein Lesebuch, München 1988

„Waren halt mit irgendetwas nicht einverstanden…“ Zwanzigjährige zu 1968

in: Materialien zur Politischen Bildung 1/1988, S. 35-41

Über das Vergessen und Erinnern

in: Medienverbundprogramm Frieden: Frieden im eigenen Land, Wien 1988, S.284

Bildungsstätten als Wohngemeinschaften auf Zeit

in: Erwachsenenbildung 2/88 (Beihefter KEB Nordwest)

 

1989

Mit mir ist nicht zu rechnen, Düsseldorf 1989 (Erzählung)

Novembererinnerung

in: EKN (Evangelischer Kirchenfunk Niedersachsen)/Radio ffn –  gesendet am 30.11.1989  

Novembererinnerung (Langfassung)

in: Publik-Forum Nr. 24/89 – S.37

Trabant

in: EKN/Radio ffn – gesendet am 27.12.1989

Versicherungen

in: EKN/Radio ffn – gesendet am 29.12.1989

 

1990

Mahlzeit

in: EKN/Radio ffn – gesendet am 15.2.1990

Hexen

in: EKN/Radio ffn – gesendet am 30.4.1990

Zeit

in: EKN/Radio ffn – gesendet am 1.10.1990

51 Modelle für die Zukunft

in: EKN/Radio ffn – gesendet am 10.10.1990

Wenn die Arbeit keinen Spaß mehr macht

in: EKN/Radio ffn – gesendet am 30.11.1990

 

1992

18 Jahre Arbeitsgruppe „Bildungsarbeit mit jungen Berufstätigen“in: AKSB (Hrsg.): 40 Jahre politische Bildung – Erfahrungen und Perspektiven aus der    Tätigkeit katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland,  Bonn 1992, S.163-165

 

1993

„Leben (für Moritz)“in: Pölling/Duhn (Hrsg.): Mensch noch mal, Hildesheim 1993, S. 60

 

1994

Wollt Ihr Goslar erkunden? Goslar in sieben Tagen und an sieben Abenden für Kinder ab 7 Jahren, Goslar 1994 (Koautor mit Kulturamt Stadt Goslar)

Nicht untergehen in der Orientierungslosigkeit – Anregungen für die tägliche Arbeitspraxis   von Mitarbeitertretungenin: ZMV Die Mitarbeitervertretung 1/94, S.12-14

Das soll nun alles gewesen sein…in: M. Schönleber (Hrsg.): Im Tod ist Leben, Leipzig 1994 (textidentisch mit 43)

Vorbereitung und Durchführung einer MAV-Sitzung

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 2/1994, S. 63-65

Drei Jahre im Amt – drei Jahre verstummt? Transparenz in der Mitarbeitervertretungsarbeit in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 3/1994, S. 126f

Interkonfessionelle Solidarität der Mitarbeiter/innen?

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 4/1994, S. 194

Arbeitsorganisation und Arbeitsmittel von Mitarbeitervertretungen

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 5/1994, S. 179-182

33 Vorschläge, Mitarbeiterversammlungen anders zu gestalten

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 6/1994, S. 278-281

 

1995

Hilfen und Selbsthilfen

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 2/1995, S. 70-73

Wenn der Chef ruft…Gesprächsvorbereitung und Gesprächsführung

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 3/1995, S. 114-116

Wo hab‘ ich bloß – Vergessen und Erinnern im Alter; Kevelaer 1995

Die Neuen sind da – Mitarbeitervertretungen nach der Wahl

 in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 5/1995, S. 222-226

 

1996

Das soll nun alles gewesen sein…

in: B. Haunhorst: Konturen – Arbeitsbücher für den Religionsunterricht in der 

Sekundarstufe II, Bd. 6, Düsseldorf 1996 

Was tun, wenn…

Vom Umgang mit Ordnungen, Gesetzen, Handbüchern und Kommentaren

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 1/1996, S. 79-84

Wie erfahren, was Kolleginnen und Kollegen denken?

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung  3/1996, S. 134-136

Ich brauche mal eben Ihre Zustimmung…Die kleinen Tricks der Machtsicherung

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 5/1996, S. 230-233

Anna Landmann – Mutmaßliche Szenen aus ihrem Leben, Hornburg 1996

(Schauspiel, als Manuskript gedruckt, Uraufführung: 19. Oktober 1996

in Hornburg)

Ach daß meine Jahre… Sterben im Hospiz (Fotomappe zu der gleichnamigen

Ausstellung in Goslar), Konzept und Texte, Goslar 1996

 

1997

Allein gegen die Dienstgeber – Mitarbeitervertretungsarbeit in kleinen Einrichtungen

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 2/1997, S. 68-70

Wenn Vernunft nicht weiterführt – Grundsätze für Konflikte

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 3/1997, S. 121f

Wenn Vernunft nicht weiterführt – Konfliktmittel

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 4/1997, S. 176-179

Leiten und leiden: Vorsitz in der Mitarbeitervertretung – Ein schweres Amt?

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 6/1997, S. 275-277

 

1998

Methoden der Biografiearbeit, Weinheim 1998

Formale Regeln der Sitzungsleitung

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 2/1998, S. 69f

Die Mitarbeitervertretung und der Praxisalltag – Sonderdruck der Beiträge – Basiswissen in der ZMV Die Mitarbeitervertretung 1994-98, Freiburg 1998

Leiten und Leiden: Vorsitzende als Repräsentanten

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 4/1998, S. 174-178

Fundraising ist Chefsache

in: Kirchenzeitung (Hildesheim) 48/1998, S. 19

Der Werkzeugkasten-Arbeitsmittel einer Mitarbeitervertretung

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 6/1998, S. 283-287

 

1999

Statt betteln klären – Zur Problematik der Freistellungen

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 1/1999, S. 23-25

Warum zur Taube schielen, wenn der Spatz aus der Hand fliegt? – Basis-Check: Ungenutzte Rechte der Mitarbeitervertretungen

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 3/1999, S. 122-125

Fundraising

in: engagiert (Schwerpunktthema) 7/1999, S. I-IX (Leitartikel und diverse weitere Beiträge)

Wer kennt wen und kann ihn ansprechen – Aus der Ideenkiste

in: Kirchenzeitung (Hildesheim) 30/1999, S. 20

Das Prinzip Gegenseitigkeit – Kommunitarismus in der Bildungsarbeit

in: Praxis Politische Bildung 3/1999, S. 181-188 (mit A. Fritzsche)

Wissen ist Gegenmacht – Kleiner Kriterienkatalog für die optimale (Selbst-)schulung

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 4/1999, S. 172-174

Wenn Angst umgeht…

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 6/1999, S. 283f

 

2000

Frauen- und familienfreundliche Arbeitsbedingungen – Dem Alibi ein Schnäppchen schlagen

in: ZMV Die Mitarbeitervertretung 3/2000, S. 114-116

Kirche auf dem Markt

in: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt 23/2000 (9.6.), S. 27

Die Kompetenzfalle

in: Labyrinth 11/2000, S. 3

Werkstatt Schreibbasar

in: EB 4/2000, S. 192

Synchrone Inszenierungen in der Organisationsberatung

in: OSC 4/2000, S. 321-332 (inhaltsidentisch veröffentlicht in GB 4 „Innen und Aussen“       9/2001)

 

2001

Lebensgeschichte und Lebensbilanz

in: Loccumer Protokolle 16/01 „Dem Leben Gestalt geben“

Praxishandbuch für Mitarbeitervertretungen – Katholische Kirche, Neuwied, 2001    (mit W. Bartels, 3. Auflage)

 

2003

Methoden der Biografiearbeit, Weinheim 2003, 2. überarbeitete Auflage

Wider Tisch, Blatt, Bleistift

Bildungsarbeit in den Achtziger und Neunziger Jahren,

in: Jubiläumsschrift St. Jakobushaus Goslar, 2003

 

2007

Methoden der Biografiearbeit, Weinheim 2007, 3. überarbeitete Auflage

Sparen ohne Ende – trotz steigender Einnahmen?

in: Arbeitsrecht und Kirche, S. 86-89 (Interview)

 

2008

Praxishandbuch für Mitarbeitervertretungen – Katholische Kirche, Neuwied 2008, 2. überarbeitete Auflage

 

2011

MAV-Arbeit – Karriereknick oder Chance

in: ZMV-Dokumentation „Zukunftsfähigkeit des kirchlichen Arbeitsrechts“ Sonderheift 2011, S. 50-54

Praxishandbuch für Mitarbeitervertretungen – Katholische Kirche, Neuwied 2011, 3. überarbeitete Auflage

 

2012

Vertrauen ist gut und Misstrauen systemnotwendig

in: J. Eder u.a.: Zentrale Arbeitsvertragsgestatung in der Kirche: Ausweg oder Irrweg,  Freiburg 2012 

 

2013

Talk-Box Vol.7 „Lebensgeschichten – gelebt, erlebt, erzählt“, Neukirchen 2013 (4. Auflage 2019)

Blog auf www.ruhe-goslar.de (21 Beiträge)

 

2014

Praxishandbuch Biografiearbeit – Methoden, Themen und Felder, Weinheim 2014

Bomben und Rosen. Hildesheim 1945 – eine Szenencollage

Blog auf www.ruhe-goslar.de (13 Beiträge)

 

2015

Bomben und Rosen – Uraufführung Hildesheim 23.3.2015

Blog auf www.ruhe-goslar.de (14 Beiträge)

 

2016

75 Bildkarten Biografiearbeit (mit S. Opitz)

Weinheim 2016

mit Downloadmaterialien.  (Passwort in Publikation)

Blog auf www.ruhe-goslar. de (12 Beiträge)

 

2017

Über Geld spricht man nicht – vom Umgang mit Geld

Fastenpredigt Katholische Kirche Nordharz

gehalten am 5.3.2017 in der Kirche Hl. Familie Vienenburg

Biografiearbeit

in: Eltern und Familien in der Kirche, Zürich 2017, Materialblatt M3.4.1

Blog auf www.ruhe-goslar.de (11 Beiträge)

 

2018

Aspekte der Personalentwicklung

in: „futur2 – Zeitschrift für Strategie und Entwicklung in Gesellschaft und Kirche“ (Online-Zeitschrift)

Gast und Gastgeber

in: Der Brückenbauer 8-10/2018, S. 16

Was war die beste Zeit Ihres Lebens?

Interview in: Kirchenbote Nr.33/2018

Blog auf www.ruhe-goslar.de (15 Beiträge)

 

2019

Müssen wir neu verzichten lernen?

in: Der Brückenbauer 2-4/2019, S. 18f

Blog auf www.ruhe-goslar.de (16 Beiträge)

 

Bücher sind in fett dargestellt.